Indikationen

Hekla lava Globuli – Anwendung, Einnahme und Dosierung

Hekla lava Globuli als Homöopathisches Mittel

Hekla lava Globuli beinhaltet Lava und Schlacken vom Mount Hekla, dem bekanntesten Vulkan in Island. Bei Verwendung dieses homöopathische Mittel waren Veränderungen an Schafen, Rindern und an Pferden zu beobachten, nachdem der Vulkan ausgebrochen war.

Anwendungsmöglichkeiten der Hekla Lava Globuli

Hekla Lava Globuli kommt bei Abnutzungserscheinungen zum Einsatz, wie auch bei Entzündungen und Schmerzen der Fingergelenke und Zehengelenke. Ebenfalls bei einem Fersensporn, und bei Kieferknochenschwund, sowie bei Osteoporose, hat das homöopathische Mittel eine effektive Wirkung. Das Einwachsen von Zahnimplantaten wird gefördert und Knochen und Zähne werden gestärkt. Auch bei Zysten im Kiefer sind die Erfolge mit Hekla Lava hervorragend.

Hekla lava Globuli – Dosierung und Einnahme

Säuglinge und Kleinkinder-Einnahme Hekla lava Globuli

Zusammensetzung von HEKLA LAVA C 200 Globuli
Um die Wirksamkeit zu verbessern wird von Homöopathen häufig eine Langzeittherapie mit Hekla lava Globuli angestrebt.

Ein Säugling bis zu einem Jahr, bekommt ein Kügelchen. Ein zweijähriges Kind darf bis zum dritten Jahr zwei Globuli einnehmen. Größere Kinder schlucken drei Globuli. Die Globuli werden einfach ins innere der Wange gelegt. Tropfen werden in das Wasser gegeben. Der Schnuller kann in diese Arzneilösung getunkt werden. Eine Zufuhr über die Trinkflasche ist ebenfalls empfehlenswert.

Erwachsene – Einnahme von Hekla lava Globuli

Die Globuli werden auf einen Plastiklöffel gelegt und sollen langsam im Mund innen zergehen.
Tropfen werden ebenfalls mit einem Plastiklöffel verabreicht. Tabletten können in der Wangentasche aufgelöst werden oder in Wasser gelöst werden und danach getrunken werden.

Hekla lava Globuli – Wirkung und Nebenwirkungen

Die Behandlungsdauer ist vom Beschwerdebild abhängig. Homöopathische Arzneien werden nur solange verabreicht, bis die Beschwerden verschwunden sind oder extrem besser sind. Die Häufigkeit der Einnahme kann unterschiedlich sein. Bei akuten Beschwerden kann die Einnahme häufiger sein und die Abstände bei Besserung verlängert werden.

Was sind Hekla lava Globuli?

Homöopathische Mittel sind „energetische Arzneien“ und deren Wirkung ist auf dem Ähnlichkeitsprinzip aufgebaut. Das heißt, dass die Hekla Lava Globuli im Gegensatz zu allopathischen Arzneien aus der Schulmedizin, das Immunsystem unterstützen. Der Körper wird in seinem natürlichen Tun gestärkt. Aus diesem Grund muss der Reiz den zu behandelnden Beschwerden ähnlich sein, um die Selbstheilungskräfte im Körper zu aktivieren. Bei der Einnahme homöopathischer Mittel wird nicht nur die Erkrankung beeinflusst, sondern die Heilkraft der Natur wird belebt und gefördert. Dies hilft, die Beschwerden zu neutralisieren.

Hekla lava Globuli – Hintergrundinformationen

Die Hekla lava Globuli können durch den unterstützenden Charakter eine Erstverschlimmerung der Symptome hervorrufen. Vor allem speziell bei den sogenannten Hochpotenzen, also ab C200, sowie LM- und Q-Potenzen, kann die Symptomatik verschlechtert werden. Dies kann einige Tage nachdem mit der Einnahme der Globuli begonnen wurde, einsetzen. Diese Reaktion ist ein positives Zeichen für die erfolgreiche Behandlung des Körpers. Werden die Globuli länger als notwendig eingenommen, können die ursprünglichen Symptome zurückkommen. Diese werden jedoch nicht behandelt. Die Globuli werden nur abgesetzt.

Hekla lava Globuli Potenzen

Es gibt verschiedene Hekla lava Globuli Potenzen , die meist bekannten sind, Hekla lava Globuli D6, Hekla lava D 12 Globuli. Die Dosierung von Hekla lava D6 und die Hekla lava D12 Dosierung, sind in dem jeweiligen Artikel beschrieben. In verschiedenen Apotheken, auch Online können Sie zum Beispiel auch Hekla lava C4 Globuli kaufen.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close